Dienstag, 16. Februar 2016

Tschechischer Scheiterhaufen

Hallo ihr Lieben,

Letzten Freitag hat uns Judith vom "Schokohimmel" im Rahmen der "Kulinarischen Entdeckungsreise" in die USA mitgenommen. 

Und heute nehme ich euch mit nach Tschechien. Ich habe mir dieses Jahr mein Land "zulosen" lassen und war von dem Ergebnis erstaunt und sehr erfreut! Ich wohne nur ca. 2 Stunden von der Tschechischen Grenze weg, typisch beim Essen war ich dort allerdings noch nie ;) Liegt vielleicht auch daran, dass es dort viel Fleisch gibt und ich ja das nicht esse… 

 

Da ging dann also die Recherche los und ich hab mich in der tschechischen Kochkunst verloren =D Da hab ich dann fast zufällig ein Rezept entdeckt, dass es bei meinen Eltern sehr oft gibt den „Scheiterhaufen“. Bis heute hab ich gar nicht gewusst, dass es auch ein typisch tschechisches Gericht ist dort heißt es übrigens „Žemlovka“. 

 


Das braucht ihr:


4
Semmeln (alt)
4
Äpfel
375 ml
Milch
1
Ei
35 g
Zucker

Zitronenschale

Salz

Butter




So gehts: 




1. Milch, Ei und Zucker in einer Schüssel verrühren. Dazu ein wenig der Zitronenschale reiben.


2. Semmeln in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und in die Milch-Mischung geben. Nun für 5 – 10 Minuten einweichen lassen und gelegentlich in der Flüssigkeit wenden.
3. In der Zwischenzeit die Äpfel vierteln und dann ebenfalls in Scheiben schneiden. Ich habe ebenfalls ca. 1 cm breite scheiben gewählt. Ihr könnt aber auch ein wenig schmaler oder sogar in Würfelchen schneiden. Wer möchte kann auch die Äpfel auch vorher schälen.
4. Nun die Form einfetten und schichtweise das Brot und die Äpfel darin anrichten. Anschließend die restliche Flüssigkeit darüber gießen und mit ein paar Butterflocken bestreuen.
5. Nun geht das Ganze für 45 Minuten und bei 125°C (Umluft) in den Ofen. 

 

Ich wünsch euch einen guten Appetit!


Nächste Woche geht es mit Tina von „Tina tausendschönweiter. Also seid gespannt!

Bis dahin, 
Eure Fiona
 

Kommentare: